3ks-profile.jpg
AkzoNobel.jpg
Baumeister-Bauer.jpg
algenmax.jpg
all-ha-bau.jpg
allputz-majcen.jpg
allputz-sued.png
allputz.png
apu_ag.jpg
ara.jpg
austrotherm.gif
bau-mit-uns.jpg
baumeister-gruber.png
baumit.jpg
bekaert.jpg
bl-verputz.png
blamauer.png
bonstingl.jpg
bti.png
buchauer-strasser.jpg
bucher.png
catnic.jpg
cena-bau.png
die_bautechniker.jpg
digiplan.png
dittrich.jpg
eder.png
edlinger.png
epfbau.jpg
etv.png
fassadenprofi.gif
fbg.jpg
g-moser.jpg
gkz.jpg
goidinger.jpg
goltschman.jpg
griesser.jpg
grundner.jpg
gw-bau.png
h-v-bausysteme.jpg
haslinger.jpg
heinrich-verputz.jpg
helopal.jpg
hilti.png
hobe-putz.jpg
hofer.png
hoge.png
hp-fassadenbau.jpg
huber-fertigputz.png
huegelsberger.jpg
ida-bau.jpg
inau.jpg
isospan.jpg
k-uni.jpg
knauf-insulation.png
koelbl.jpg
kps.png
krista.png
kuhn-fassaden.jpg
lasselsberger.jpg
leier.jpg
leisch.png
lg-bau.png
loibenbck.jpg
loik-bau.png
lorencic.jpg
lz.png
maltechbau.jpg
manfred-reiter.png
mixfix.jpg
moldan.png
moser-fertigputz.jpg
narrath-putze.jpg
pet-handels-gmbh.png
peter-hnizdil-verputz.png
petutschnig.png
polzinger.jpg
profi-baustoffe.jpg
protektor-bauprofile.png
puszter.png
putz-estrich-bau.jpg
quarzolith.png
quehenberger.png
ranit_austria.png
reg-bau.jpg
renofix.jpg
renovit.jpg
riegerbau.jpg
roefix.png
roman-siegl.png
romberger.png
sachverstaendigenbuero-eder.png
sachverstndigenbro-lautner.png
sap-fassadenbau.png
scherz-bau.jpg
schlager-fensterbank.png
staudinger.gif
stern-hafferl.png
sto.png
strabag-kaernten.png
strohmeier.png
thermo-span.jpg
trieb.png
uitz-putz.png
velox.jpg
verputzsysteme.jpg
voeb.jpg
w-p-baustoffe.jpg
weber.jpg
wopfinger-baustoffe.jpg
xella.jpg
zieglerverband.png
zmug-maschinenputz.png
zodl.png

Bericht zur - ÖFFENTLICHEN - 138. Tagung der ÖAP

vom Donnerstag, 18. Juni 2015

 

138. Tagung der ÖAP im Hotel Gastagwirt in Salzburg138. Tagung in SalzburgDie 138. Tagung der ÖAP fand heuer unter Beteiligung von fast 60 Interessierten in Salzburg beim Gastagwirt statt.

Obmann Christian Lautner konnte erfreulicherweise erneut einige neue Mitglieder, wie u.a. die Firmen Bau mit uns GmbH, PET Handels GmbH und ETV Baugesellschaft mbH begrüßen und den neuen Mitgliederhöchststand in der ÖAP mit 96 Mitgliedern verkünden.

Die ÖAP heißt Ihre neuen Mitglieder herzlich willkommen und freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit!


Aus dem Bereich Normen und Richtlinien sind folgende Neuauflagen bereits in Umsetzung bzw. geplant:

 

  • Die ÖNORM B 5320 ist bereits erschienen. Zu einigen Punkten des Inhalts gibt es noch Einwände, die von der ÖAP bei der nächsten Sitzung des Normungsausschusses eingebracht werden.
  • Die Neuauflagen der ÖNORM 3346 und der EN-Normen 13914-1 und -2 werden nicht vor 2016 erscheinen.
  • Die Richtlinie für den Einbau von Fensterbänken erscheint in Kürze in neuer Auflage und wird wieder zum kostenlosen Download bereitgestellt.
  • Das ÖAP Merkblatt „Verarbeitungsrichtlinie für Anputzprofile“ wird noch heuer erscheinen.
  • Die Neuauflage des ÖAP Merkblattes „Algen und Pilze an Fassaden“ ist für Herbst 2015 vorgesehen.

Weiters informierte der Obmann über die Marketingaktivitäten der ÖAP wie u.a. die Schaltung in diversen Printmedien und die Übernahme der Homepage „Putz drauf, gut drauf“, wo eine Datenbank für Verarbeiter von Schwerputzen zu finden ist. Eine Listung ist für ÖAP Mitglieder jederzeit möglich. Die Seite ist unter www.putzdrauf.at abrufbar.

 

Im Zuge der Fachvorträge referierte der Obmann der ÖAP und allg. beeid. u. gerichtl. zertifizierter Sachverständiger, Christian Lautner MSc, zum Thema Übergabe von Putzleistungen an den Auftraggeber bzw. nachfolgende Gewerke und Beschichtung von Glättputzen. Gitterschnittprüfungen werden meist im Abstand von 3x3 mm durchgeführt, was oftmals zu nicht aussagekräftigen Ergebnissen führt.
Richtigerweise sollte der Abstand 10x10mm betragen. Ein Gespräch mit der Bundesinnung für Maler zu diesem Thema wird gesucht. Risse bei Putzanschlüssen an Fenstern im Innenbereich bis 0,2 mm Breite sind zulässig.
Sollten die Risse breiter sein, können auch Hohlräume dahinter Ursache sein – diese sind durch den Putzer zu beheben.

Download Vortrag: Vortrag_Lautner.ppt (nur für ÖAP Mitglieder - 5,9 MB)


Christian Höberl, Produktmanager bei Röfix AGChristian Höberl, Röfix AGIm zweiten Fachvortrag berichtete Christian Höberl, Produktmanager bei Röfix AG, über die richtige Untergrundvorbereitung und Farbe für Ihren Untergrund. Das Material für die Beschichtung richtet sich nach dem Bindemittel des Putzes.

Grundsätzlich besteht der Aufbau der Beschichtung immer aus einer Grundierung und zwei Anstrichen.
Das gilt besonders für Gipsputze. Silikatfarben sind auf Gipsputzen nicht geeignet, ausgenommen sind Silikatfarben mit Dispersionsanteil. Silikonharzfarben sind grundsätzlich für alle Untergründe geeignet; das gilt auch für Dispersionsfarben.
Diese wiederum sind auf „diffusionsoffenen“ Putzen nicht sinnvoll.

Auf der Homepage der Firma Röfix gibt es eine Tabelle, in der die Eignung der verschiedenen Farben für unterschiedlichen Putze zusammengefasst ist.

Download Vortrag: Vortrag_Röfix.ppt (nur für ÖAP Mitglieder - 1,5 MB)

 

Prok. Alois Traunwieser vom Ziegelwerk Eder GmbH & Co KGProk. Alois Traunwieser, Ziegelwerk Eder GmbH & Co KGÜber richtige Verarbeitung von Planziegelmauerwerk sowie Bauschadensvermeidung und Verputzhinweise referierte Prok. Alois Traunwieser vom Ziegelwerk Eder GmbH & Co KG.

Durch die Veränderung der Bauweise (Flachdach) und die Häufung der Unwetter in den letzten Jahren ist die Problematik des Witterungsschutzes verstärkt ein Thema.
Die Durchfeuchtung des Ziegel-MWK führt zu verlängerten Standzeiten und Verzögerung des Baufortschritts.
Im Zuge der Austrocknung kann es an der Oberfläche zu Kalkausblühungen kommen, die bei starker Ausbildung mechanisch entfernt werden muss.
Frostschäden können den Mauermörtel so weit schädigen, dass ein Abtragen der Mauer notwendig werden kann. Abplatzungen vom Ziegel sind in der Regel kaum ein Problem.
Der Mörtelauftrag erfolgt als Klebe- oder Deckelmörtel, wobei beim Deckelmörtel die Ziegelöffnungen geschlossen werden. Das ist auch ein großer Vorteil im Hinblick auf die Luftdichtheit im Zusammenhang mit dem Verputz.
Auch bei Verwendung eines Isoliermörtels ist dieser vollflächig aufzutragen. Grundsätzlich sind die Öffnungen des Ziegels (Attika, Aufmauerungen, Fensteröffnungen, etc.) mit Mörtel zu schließen.
Fugen bis 15 mm Breite sind mit Mörtel zu verschließen, darüber hinaus sind Passstücke zu verwenden. Beim Mauerwerksverband ist immer auf einen ausreichenden Versatz zu achten, da sonst Putzrisse entstehen können.

Download Vortrag: Vortrag_Ziegelwerk_Eder.ppt (nur für ÖAP Mitglieder - 39 MB)

 

Herr Joachim Walchshofer, Mba und Michael ReisingerHerr Joachim Walchshofer und Michael ReisingerIm letzten Fachvortrag stellt sich die Firma digiplan GmbH zum Thema Innovative Aufmaß- und Mengenermittlung vor.

Herr Joachim Walchshofer, Mba, erläuterte das Ziel, eine zeitsparende und nachvollziehbare Massenermittlung zu entwickeln.
Digiplan vermisst digital Pläne mittels Nachklicken von Eckpunkten im Bauplan.
Die Erfassung erfolgt entweder durch scannen, fotografieren oder mit einem Stift, die Weiterbearbeitung mit dem Computer.

In einem kurzen Workshop  präsentiert Hr. Michael Reisinger die Anwendung vor Ort.  

Download Vortrag: Vortrag_Digiplan.ppt (nur für ÖAP Mitglieder - 1,6 MB)

 

Achtung: Alle Vorträge und Fotos unterliegen dem Urheberrecht!
Die weitere Veröffentlichung - auch auszugsweise - ist nur mit schriftlicher Genehmigung der ÖAP bzw. des Urhebers gestattet!

Das nächste Mal darf Sie die ÖAP zur 139. Tagung am 17.09.2015 in die BAUAkademie Steiermark nach Übelbach einladen.


Bitte notieren auch die weiteren Termine für 2015:

  • 12.11.2015: Vortragsveranstaltung in Kremsmünster
  • 26.11.2015: Industrie- und Mitarbeiterschulung in der Bauakademie OÖ. in Lachstatt

Auf Ihr Kommen und zahlreichen Besuch freut sich das Team der ÖAP !

Termine - buchbar

Putz drauf, gut drauf

putzdrauf

TV-Spot

Webseite

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.